Strom aus der Sonne "Photovoltaik"

Die Sonne liefert Ihre Energie kostenlos und fast
unerschöpflich. Jeden Tag trifft 10.000 mal soviel
Energie auf die Erde als wir verbrauchen.

Aber wie sieht es mit den Energiepreisen aus?
Die letzen 20 Jahre zeigen einen erschreckenden
Trend.

Abgesehen davon steigt die Umweltbelastung
stetig an. Die Abhängigkeit von Energielieferanten
erzeugt in uns ein unbehagliches Gefühl.

 

photovoltik_1

Dies alles macht Photovoltaik so attraktiv wie noch nie

Schaffen Sie sich Ihr eigenes Kraftwerk für die Zukunft und damit auch Ihre
persönliche Aktie und Unabhängigkeit. Eine Investition die sich nicht nur selbst
rechnet sondern noch dazu Geld für Sie verdient und dabei die CO² Emission
verringert.

Derzeit gibt es verschiedene staatlich gestützte Fördermodelle die eine
Errichtung Ihrer eigenen Photovoltaikanlage äußerst lukrativ machen.
Lassen Sie sich von uns beraten und verschiedene Möglichkeiten aufzeigen.


 

http://www.pvaustria.at/       Info

http://www.oem-ag.at/      OeMAG

http://www.klimafonds.gv.at/   Klima + Energie Fonds

http://www.e-control.at/de/konsumenten/oeko-energie/selbst-oekostrom-erzeugen Leitfaden Ökostrom/Photovoltaik

 

Was ist Photovoltaik ?

Photovoltaik
ist die Umwandlung von Sonnenlicht in elektrischen Strom mit Hilfe von Solarzellen. Diese bestehen aus dünnen Scheiben kristallinen Siliziums.
Strahlt die Sonne auf eine solche Zelle, baut sich zwischen der Ober- und Unterseite eine Gleichspannung auf. Der so erzeugte Gleichstrom wird über einem Wechselrichter geführt und in Wechselstrom mit einer Spannung von 230 V u. 50 Hz umgewandelt. Diese Energie kann entweder direkt genutzt werden (Inselanlagen), oder in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden

Und so funktionierts !

photovoltaik_funktion

Solarzellen
bestehen aus verschiedenen Halbleitermaterialien. Über 95 % aller auf der Welt produzierten Solarzellen bestehen aus dem Halbleitermaterial Silizium (Si). Zur Herstellung einer Solarzelle wird das Halbleitermaterial "dotiert". Damit ist das definierte Einbringen von chemischen Elementen gemeint, mit denen man entweder einen positiven Ladungsträgerüberschuss (p -leitende Halbleiterschicht) oder einen negativen Ladungsträgerüberschuss (n -leitende Halbleiterschicht) im Halbleitermaterial erzielen kann. Werden zwei unterschiedlich dotierte Halbleiterschichten gebildet, entsteht an der Grenzschicht ein sogenannter p-n-Übergang. An diesem Übergang baut sich ein inneres elektrisches Feld auf, das zu einer Ladungstrennung der bei Lichteinfall freigesetzten Ladungsträger führt. Über Metallkontakte kann eine elektrische Spannung abgegriffen werden. Wird der äußere Kreis geschlossen, das heißt ein elektrischer Verbraucher angeschlossen, fließt ein Gleichstrom.

solarmodul


Solarmodul
einzelne Solarzellen werden zu größeren Einheiten miteinander verschaltet. Eine Serienschaltung der Zellen hat eine höhere Spannung zur Folge, eine Parallelschaltung einen höheren Strom. Die miteinander verschalteten Solarzellen werden meist in transparentem Ethylen-Vinyl-Acetat eingebettet, mit einem Rahmen aus Aluminium oder Edelstahl versehen und frontseitig transparent mit Glas abgedeckt.

photovoltaik_2



 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen